Rechtliches

Allgemeine Geschäftsbedingungen Vermietung

1. Geltung der Bedingungen
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Vermieters erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, selbst wenn sie nicht ausdrücklich vereinbart werden. Spätestens mit der Unterzeichnung des Mietvertrages gelten diese Bestimmungen als akzeptiert.

2. Angebot und Vertragsabschluß
Die Angebote des Vermieters sind unverbindlich. Abgeschlossene Verträge sind für beide Seiten verbindlich. Ergänzungen, Abänderungen oder Nebenabreden bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen Bestätigung des Vermieters. Auf das Erfordernis der Schriftlichkeit kann in einer mündlichen Absprache nicht wirksam verzichtet werden.

3. Übergabe
Der Vermieter übergibt dem Mieter zum vereinbarten Zeitpunkt die im Vertrag erwähnten Mietobjekte in gebrauchsfähigem und gereinigtem Zustand. Verdeckte Mängel sind sofort nach deren Entdeckung anzuzeigen, ansonsten angenommen wird, das Objekt sei in einwandfreiem Zustand übergeben worden. Mängel, die während der Mietzeit auftreten, dürfen nur durch den Vermieter oder durch von ihm bezeichnete Personen behoben werden.

4. Sorgfaltspflicht
Der Mieter ist verpflichtet mit der Mietsache schonend umzugehen und Schäden zu vermeiden.
Für die Ladungssicherung bei Anhängern ist der Mieter bzw. der Fahrzeuglenker selber verantwortlich.
Für jede mehr als normale Abnützung ist der Mieter schadenersatzpflichtig. Allfällige Reparaturen durch den Vermieter für Schäden durch übermässige Abnützung sind in der Mietgebühr nicht inbegriffen und werden separat verrechnet.
Übermässige Verschmutzungen sind durch den Mieter zu reinigen.
Der Innenraum der Fahrzeuge ist auf jeden Fall zu reinigen, wenn nötig mit Wasser.
Allfällige notwendige Nachreinigungen der Mietgegenstände durch den Vermieter können dem Mieter in Rechnung gestellt werden.

5. Versicherung
Versicherung ist Sache des Mieters.
Im Übrigen haftet der Mieter vollumfänglich für Verlust und / oder Schaden aller Mietgegenstände während der ganzen Mietdauer und zwar auch dann, wenn ihn kein Verschulden trifft. Deshalb wird dem Mieter empfohlen, sich im Voraus zu vergewissern, ob ein ausreichender Versicherungsschutz besteht.

6. Unfall (bei Anhänger)
Bei Unfall hat der Mieter unverzüglich den Vermieter zu verständigen.
Der Mieter ist verpflichtet ein europäisches Unfallprotokoll auszufüllen und dem Vermieter vorzuweisen. Das erübrigt sich, wenn der Mieter einen Polizeirapport vorweist.

7. Zahlungskonditionen
Die Zahlungskonditionen werden mit dem Vertragspartner abgesprochen; ansonsten Barzahlung bei Rückgabe der Mietgegenstände.

8. Eigentumsrecht
Das Mietobjekt bleibt, unabhängig von der Mietdauer oder den bezahlten Mietzinsen, vollumfänglich Eigentum des Vermieters. Der Mieter darf weder durch Verkauf oder Abtretung, noch in anderer Weise darüber verfügen. Wird die Mietsache vom Mieter untervermietet, haftet er allein gegenüber dem Vermieter. Der Vermieter behält es sich vor, ein Depot von CHF 200.- zu verlangen.
Der Vermieter behält sich das Recht vor eine Kopie des Führerausweises des Mieters zu machen.

9. Annullierung
Nach Abschluss des Mietvertrages ist der Mieter bei Annullierung des Mietverhältnisses in folgender Weise zahlungspflichtig: Bis eine Woche vor Mietbeginn mit 50% des vereinbarten Mietzinses, falls die Mietsache nicht anderweitig vermietet werden kann. Zu einem späteren Zeitpunkt vollumfänglich.

10. Bewilligung, Konzession, Gebühren (bei Anhänger)
Der Vermieter weist den Mieter auf das maximale Ladegewicht des Anhängers hin.
Maximale Anhängelasten des Zugfahrzeugs sind Sache des Mieters.
Der Vermieter haftet in keiner Weise für Bussen oder sonstigen Gebühren durch Übertretungen jeglicher Gewichte und Masse, inbegriffen Übermasse (Länge, Breite, Höhe).
Der Vermieter weist den Mieter im Weiteren auf die maximalen Geschwindigkeiten hin.
Für Bussen durch Geschwindigkeitsübertretungen haftet vollumfänglich der Mieter.
Autobahngebühren im Inland werden durch den Vermieter eingeholt. Alle weiteren Strassengebühren sind Sache des Mieters.
Andere Gebühren: SUISA Gebühren, Bewilligungen für Verlängerung der Polizeistunde, für ein befristetes Wirtepatent und weitere Konzessionen sind ebenfalls Sache des Mieters.

11. Allgemeine Haftungsbeschränkung
Der Vermieter übernimmt keine Haftung für irgendwelche Schäden, die im Zusammenhang mit der Mietsache entstehen. Eine Geltendmachung weiterer Ansprüche, insbesondere auch Folge-schäden, ist in jedem Fall ausgeschlossen.

12. Gerichtsstand
Gerichtsstand ist Winterthur.

Impessum

Verantwortlicher Herausgeber dieser Website
Bluelight Veranstaltungstechnik
Schwendistrasse 5
8486 Rikon

Haftungshinweis
Wir achten darauf, dass die Informationen zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung aktuell und korrekt sind, können aber nicht die Garantie für Vollständigkeit, Richtigkeit und Aktualität der vorliegenden Website übernehmen. Für den Inhalt verlinkter Seiten sind ausschliesslich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright
Das Copyright für die Inhalte dieser Website liegt bei Bluelight Veranstaltungen. Die Weiterverwendung von Bild und Text jeglicher Art bedarf der schriftlichen Zustimmung von Bluelight Veranstaltungen und ist nur unter Erwähnung der Copyright-Angabe zulässig.

Webdesign
Sam Krieg, www.samkrieg.ch